Dr. Jeannot Muller

Dr. Mai ThiNyugen-Kim von maiLab ist Mutter geworden und ist wieder aus Ihrem Schwangerschaftsurlaub zurück. Soweit die guten Nachrichten. Was Sie in Ihrem neusten YouTube-Beitrag berichtet, ist weniger beglückend aber auf den Punkt gebracht.

Es lohnt sich diese 22 Minuten komplett anzusehen. Endlich mal jemand, der die Fakten auflistet, analysiert und  für Laien verständlich erklärt. Und dabei hat Sie auch keine Angst unpopuläre Wahrheiten auszusprechen. Auch solche, die die meisten Politiker nicht adressieren wollen oder können.

"Flatten the Curve" ist nicht der Master-Plan und wird nicht aufgehen. Wir müssen die Kurve stoppen und dann viele Monate lang, jedem einzelnen Infektionsherd nachgehen und diesen und die Entourage isolieren. Ob per App, oder wie auch immer. Schlechte Nachrichten für die Fußball- und Après-Ski-Anhänger. Die Welt wird eine andere sein bis es einen Impfstoff gibt und Frühjahr 2021 für einen Impfstoff ist schon sehr ambitioniert.

Es wäre gut, wenn die Journalisten und Politiker diese Fakten akzeptieren würden. Wer glaubt, dass wir uns am 20. April 2020 wieder alle in den Armen liegen werden und alles langsam wieder "normal" werden wird, dürfte ziemlich enttäuscht werden. Zumindest müssen wir als Gesellschaft verstehen und lernen, was dieses neue "Normal" sein wird.

Den meisten Entscheidungsträgern dürften diese statistischen Regeln und Ihre Konsequenzen schon vermittelt worden sein. Die Wahrheit zu verschweigen kann sich gesellschaftspolitisch noch sehr schnell als Irrweg herausstellen, es sei denn, es passiert ein Wunder. An Wunder glaube ich nicht.

Es ist besser sich so schnell wie möglich zu vergegenwärtigen, dass wir erst am Anfang stehen, als naiv zu glauben, dass diese Pandemie mit einer Influenza-Welle zu vergleichen ist und wir in drei Wochen wieder alle zusammen tanzen werden.